23. und 26.11.2014 - Abschied von der Baureihe 612 auf der DW-Linie

 

Mit dem bevorstehenden Fahrplanwechsel heißt es wohl Abschied nehmen von den Triebzügen der Baureihe 612 zwischen Dresden und Nürnberg. An einem wolkenlosen Novembertag war Gelegenheit die inzwischen liebgewonnenen aber auch umstrittenen Züge noch einmal so richtig in Szene zu setzten.

 

 

612 097 als RE 3445 von Nürnberg nach Dresden hat soeben die Zschopaubrücke überquert und wird wenige hundert Meter weiter in den Bahnhof Flöha einfahren.

 

Im Regionalverkehr teilen sich die 612er-Triebzüge die Strecke mit Doppelstockwendezügen, die überwiegend von Loks der Baureihe 143 bespannt sind.  RB 17217 zwischen Zwickau und Freiberg überquert die Flöhabrücke bei Falkenau.

 

Die selbe Brücke sehen wir dieses Mal als Gegenlichtvariante bei Überfahrt von RE 4768 von Dresden nach Hof.

 

Ein Fernblick zeigt uns hier den RE 3449 Nürnberg - Dresden.

 

Vom gleichen Standort aus ist der Zug ein weiteres Mal zu sehen als er die Brücke über das Hetzbachtal bei Breitenau überquert.

 

Vor der Ortskulisse von Falkenau rollt 345 119 - RIS Sachsen GmbH - auf Freiberg zu.

 

Knapp bevor die Spätherbstsonne hinter dem Horizont verschwand und die Schatten schon beängstigend länger wurden, konnte noch bei flacher Beleuchtung RE 3464 fotografiert werden als er das Hetzbach-Viadukt in Richtung Nürnberg überquert.


 

 

26.11., 10:28. RE 3456 von Dresden nach Nürnberg überquert das Frankensteiner Viadukt.

 

Die Regionalbahn zwischen Freiberg und Zwickau wird mit mit zweiteiligen Doppelstockwendezuggarnituren und Loks der Baureihe 143 bedient.

 

Nochmals diese Brücke aus einem anderen Winkel.

 

Blick in Richtung der Ortslage am Frankenstein Bahnhof.

 

Bahnlandschaft bei Frankenstein.

 

 

 

 

 

zurück